top of page

„Staubwischen“ für die Seele am Schulgartentag der TSR



Man sagt, dass ein schöner Garten den Staub des Alltags von der Seele wische. Gemäß dieser Redensart trafen sich am Morgen eine große Anzahl von Schülerinnen und Schülern der Klassen 5a und 6a der Theodor-Schüz Realschule, begleitet von ihren Eltern, um gemeinsam mit ihren Lehrerinnen Frau Adam und Frau Schlösser den Schulgarten winterfest zu machen.

Da es viel zu tun gab, war die morgendliche Frische schnell vergessen. Beete mussten umgegraben und von Unkraut befreit werden, Erde wurde gelockert und auf die Aussaat im nächsten Frühjahr vorbereitet. Sträucher und Stauden wurden großzügig zurückgeschnitten. Außerdem wurden zwei neue Kompostanlagen aufgebaut und schon teilweise mit dem Schnitt befüllt. Unsere Wege bekamen wieder ein strahlendes Aussehen. Den Schülerinnen und Schülern war keine Mühe zu viel das Laub aus dem Kies herauszulesen und neuen weißen Kies aufzuschütten. Winterfest bedeutet natürlich auch die Gartengeräte zu reinigen und in das frisch aufgeräumte Gartenhäuschen zu stellen. Kinder und Eltern arbeiteten in Teams an den verschiedenen Stellen, so dass mit vereinten Kräften die Arbeit zügig getan war. Neue Kraftreserven konnte mit einem Vesper, bei mittlerweile strahlenden Sonnenschein, mit frischen Brezeln, Kuchen und kühlen Getränken geschaffen werden.

Die Schülerinnen und Schüler samt ihrer Eltern dürfen stolz auf ihr Werk sein. Das gemeinsame Arbeiten war erneut nicht nur ein großer Erfolg, sondern hat auch allen Beteiligten sehr viel Spaß gemacht. Der Alltagsstaub von der Seele ist damit auf jedem Fall weggewischt.

68 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Tanz-Kooperation

Comments


bottom of page