Digitalisierung - TSR Schülerinnen und Schüler blicken auf die digitale Arbeitswelt von Morgen

 

Donnerstag, 23.11.2017  - der Unterrichtstag startet für fast 100 Schülerinnen und Schüler der Theodor-Schüz-Realschule nicht wie gewohnt zur 1. Stunde im Klassenzimmer. Alle Jugendlichen dieser Gruppe haben eines gemeinsam. Sie gehören dem Wahlpflichtbereich Technik der Klassenstufe 9 und 10 an und treffen sich im Seminarraum der Mensa Längenholz zu einem eineinhalbstündigen interessanten und top aktuellen Vortrag zum Thema:

"Die Digitalisierung als berufliche Chance für technisch und naturwissenschaftlich interessierte Jugendliche."

Die Schülerinnen und Schüler erhalten hier Informationen in einer bewusst frühen Phase der beruflichen Orientierung.

 

Der Schulleiter der Theodor-Schüz–Realschule, Jörg Weinmann, konnte Herrn Univ.- Prof. Dr. – Ing. Heinz Voggenreiter, Institutsdirektor am Deutschen Luft-und Raumfahrtzentrum und  Professor an der Universität Stuttgart als Gastredner begrüßen.  Den Herrenberger Bürgern ist Prof. Dr. Voggenreiter außerdem bekannt durch sein Engagement im Auf- und Ausbau des Jugendforschungszentrums  AEROSPACE LAB. Über sein dortiges Engagement hinaus, verstand es Heinz Voggenreiter mit seinen praxisnahen Schilderungen und Beispielen aus der Forschung und Entwicklung in der Raumfahrt- und Robotertechnik, die Techniker und Technikerinnen der TSR zu fesseln. Mit seiner erfahrungsreichen und anschaulichen Vortragsweise gelang es ihm, für seine Zuhörer ein Fenster zu öffnen in eine  Arbeitswelt im digitalen Umbruch. 

 

Schon die nahe Zukunft wird einschneidende Veränderungen mit sich bringen, mit beruflichen Chancen aus der Weiterentwicklung vieler Berufsfelder im Hochtechnologiebereich der sich durch neueste Technologieentwicklungen und Innovationen in rasantem Wandel befindlichen Arbeitswelt. Die Möglichkeiten der künstlichen Intelligenz, der Einsatz humanoider, lernfähiger Roboter bei den elektro- oder medizintechnisch höchst anspruchsvollen Anforderungen einer Industrie 4.0 sowie der E-Mobilität, aber auch Anwendungsbereiche im alltäglichen Gebrauch, der IT - Sicherheitstechnik, der 3D – Drucktechnik , der medizinisch-therapeutischen Anwendung und vieler weiterer Beispiele aus dem Alltag von Morgen beeindruckten alle Zuhörer.  Jedoch auch die Schattenseiten der neuen digitalen Möglichkeiten, die durch Cyberattaken  resultierenden Milliardenverluste allein für deutsche Wirtschaftsunternehmen, wie auch die mehr oder weniger freillwillige Datenpreisgabe jedes Einzelnen - auch sensibler persönlicher Daten-  im Umgang mit Social Media, rundeten den tiefen Einblick in die Welt der digitalen Möglichkeiten und Verführungen mit einem durchaus nachdenklich stimmenden Eindruck ab.

 

Die Fragerunde am Schluss sorgte nochmals für einen vertieften Austausch zum  Thema Elektromobilität, welches die Schülerinnen und Schüler besonders zu interessieren schien und in der öffentlichen Diskussion ebenfalls einen der vorderen Plätze belegt.

Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload