Guter 7. Platz der Formel 1 AG

 

Der Wettbewerb Formel 1 in der Schule ist ein interdisziplinärer Wettbewerb, bei dem Schülerteams ein 20cm großes Formel 1 Auto bauen müssen, das mit einer Gaspatrone angetrieben eine 20m lange Rennbahn mit bis zu 100km/h bewältigt. Um dieses Projekt zu finanzieren, müssen die Teams einen Business-Plan erstellen und einen Marketing-Stand aufbauen, der ebenfalls bewertet wird. In diesem Schuljahr nahmen 199 Teams aus ganz Deutschland an diesem Wettbewerb teil.

 

Am diesem Wochenende fand im ZF-Zentrum Friedrichshafen die Südwestdeutsche Meisterschaft statt. Das Team "Green Smoke" der Klasse 7d der Theodor-Schüz Realschule Herrenberg belegte in der Kategorie Baden Württemberg Junior einen sehr guten siebten Platz. Das Team konstruierte mit einem CAD-Programm den Rennwagen, der auf der schuleigenen Fräse gefräst wurde.

 

Julian H. (12J, Teamchef): " Es hat sehr viel Spaß gemacht. Nächstes Jahr nehmen wir auf alle Fälle wieder teil und haben schon Ideen, wie wir uns weiter verbessern können.

Hr. Küster (betreuender Lehrer): "Das Niveau aller Teams war dieses Jahr wahnsinnig hoch. Ich bin sehr stolz auf mein Team, das bereits bei seiner ersten Teilnahme eine so gute Platzierung erreicht hat."

 

Ein besonderer Dank des Teams geht an die Firmen Kreissparkasse Böblingen, Gross GmbH & Co.KG, FreshJuice Herrenberg, Druckagentur24, die das Team mit -Sach- oder Geldspenden unterstützt haben.

 

Hier finden Sie ein selbst gedrehtes Video der Schüler, die an der diesjährigen Formel 1 - AG teilgenommen haben:

 

 Weitere Impressionen

 

 

 

Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload